ENDLICH EIN SAMSTAG FÜR UNS! EINMAL TIERWELT - TOVELSEE - UND ZURÜCK

Heute war mal endlich wieder richtig Zeit für uns. Am Vormittag in Begleitung von 2 Prinzessinnen zur „Tierwelt Reinguthof“ in Gfrill. Keine 20 Minuten Fahrzeit von FELIZITAS. Der Tiergarten wird irgendwie immer genialer. Kein Wunder dass an einem wetterstabilen Samstagvormittag wie heute dann auch wirklich viele Families sich das geben. Die Bilder sprechen für sich:

Am Nachmittag dann in Begleitung meiner Königin zum Tovelsee. Am „Eingang“ der Brenta-Adamello-Dolomiten. Hierhin waren wir noch nie gekommen, obwohl der See ja echt ein Juwel ist. Bis 1964 gab es hier noch eine Besonderheit: im Sommer verfärbte sich das Wasser in knalliges Rot. Ein bestimmtes Algenphänomen, aber dann natürlich auch wunderbar legendenumwoben, mit der Story von einer enttäuschten Liebe die zum Blutbad führte. Von FELIZITAS aus bis hierher sind es ca. 50 Minuten Fahrzeit, bei Cles vorbei bis nach Tuenno, rein ins Tovel-Taal. Wunderschön! Es beginnt schon am Parkplatz zu regnen, und den Wandersteig sehen wir deshalb nur vorbeifahren. Schaut aber sehr spannend aus, wie sich der kleine Pfad durch die Geröll-Landschaft windet, deren dunkler Fels fast vulkanisch anmutet. Den Weg wollen wir ein andermal jedenfalls wandern! Die 4 km schaffen wir schon auch mit den Mädels.
Wir dürfen heut ausnahmsweise oben am See parken, sonst ist am Parkplatz „Capriolo“ Fahrstop, und der Busshuttle bringt Gäste hoch bis zur Seestation. Trotz ausgiebigem Regen sind wir nicht die einzigen, die sich den See auch jetzt gegen 15.30h noch aus der Nähe anschauen. Echt schön hier! Wir wandern auch noch los, und genießen es jetzt voll, dass wir schließlich doch echt die einzigen hier sind, die noch die ganze Runde machen. Schön ist es, das Nonstal - auch bei Regenwetter!