Felizitas zwischen Weiher und Wasserfall

Deutschnonsberg, ein Geheimtipp in Südtirol

Vom Gampenpass her öffnet sich das weite Hochplateau, durchfurcht von seinen Canyons.

An der Grenze der Provinzen, der Sprachgruppen, der Kulturen, wo der Begriff alpin-mediterran echt ist.
Am Horizont die Silhouette der Brenta-Adamello-Dolomitenkette, dahinter spürbar schon der Gardasee.

Ankommen – Wald atmen

Essen und Trinken : Feines findet ihr gleich hier vor Ort

In der nahen Umgebung findet ihr feine Restaurants, von der Pizzeria zum traditionellen Wirtshaus bis zur Gourmetküche.
In den Lebensmittelgeschäften unserer Dörfer könnt ihr einkaufen: hochwertige Regionalprodukte, auch FAIR-Trade-Produkte;
Fleisch- und Wurstwaren in BIO-Qualität werden auch vor Ort produziert. Das Brot beziehen wir großteils von der Hof-Mühle "Roatnocker".

Kraftorte, Ausflugsziele

Die Vollholzhäuser in ihrem schlicht-modernen Komfort tun ihre Wirkung.
Unsere Gäste kommen um sich selbst zu spüren.
Endlich Zeit für mich und meine Lieben.
Mal wieder selbst fein Kochen - oder ausgehen um die kulinarische Landschaft der Dörfer und Täler zu erkunden.

Die Umgebung ist voller Kraftorte:
unser Wald, die Lichtungen, die Wege und Pfade, der Weiher (1 h Gehzeit), der Wasserfall (40min Gehzeit) …
hier tun sich neue Visionen auf. Gedanken können schweifen und dürfen sich verlaufen, Achtsamkeit kehrt ein.

Alles ringsum atmet.

Die Rehe begrüßen uns oft zum Frühstück.
Spätabends stehen wir um die knisternde Feuerschale - bewundern den Sternenhimmel.


Im Haus kuscheln wir am Kaminfeuer.

Die Gemeinschaftsjurte ist der Ort, wo Ausflugs-Tipps zirkulieren, 
und auch Info-Material zu den Angeboten der Umgebung oder aktuellen Veranstaltungen.

Tages-Kulturausflüge führen in unsere Täler mit ihren Seen, Canyons, Schlössern, Pilgerstätten, 
oder in die nächsten Städte nach Meran, Bozen und Trient, mit einem hochwertigen Angebot an 
Museen, botanischen Gärten, Theatern, Festivals, …

In der Jurte ist aber auch Spielraum für alle: mit Gemeinschaftsspielen, Bauklötzen, Kartenspielen…

Und zur feinen Lektüre finden sich hier ausgewählte Zeitschriften,
die unsere Philosophie unterstreichen.

 

Jede Zeit in ihrer Schönheit

 

Frühling

Das Tal blüht, der Wald erwacht. Im Morgentau glitzert der Tag.

Wanderungen auf den blühenden Wegen und Wiesen
Radln durchs Tal oder über alle Berge
Ausflüge nach Fondo
mit den Kids zum kleinen Alpinzoo „Tierpark Reinguthof“
Hochseilgärten Predaia-Joch oder in Kaltern
Kulturausflüge in die Schlösser, Pilgerstätte (San Romedio), Museen
traditionelles Brotbacken am Roatnocker-Hof
Kulinarium: Löwenzahnwochen;

 

Sommer

Die Sommerfrische des Waldes genießen, wenn im Tal unten die Hitze staut

Wandern auf die Almen und Spitzen (Laugenspitze 2,5h Gehzeit), oder einfach auf die Waldlichtungen gleich hinterm Haus
Radln durchs Tal oder über alle Berge
Schwimmen im Weiher oder in den Seen der Täler
Kanu-Fahren im Santa-Giustina-See
Klettern
mit den Kids zum kleinen Alpinzoo „Tierpark Reinguthof“
Ausflüge nach Fondo
Hochseilgärten Predaia-Joch oder in Kaltern
Kulturausflüge in die Schlösser, Pilgerstätte (San Romedio), Museen
Sommerprogramm der Gastbetriebe im Tal: geführte Wanderungen, Mal-Workshops, Kräuterseminare, Yoga, traditionelles Brotbacken am Roatnocker-Hof

Sommer-Abenteuer

Ihr möchtet Land, Leute, Kultur und Brauchtum kennenlernen? Wir machen es euch leicht.
Werft einfach einen Blick auf unser Sommerprogramm und erlebt die schönsten Abenteuer.

Zum Download

 

Herbst

Wie schön der Wald im Wandel der Farben! Jetzt gemeinsam mit der Natur vorbereiten auf die Ruhezeit. Besinnen auf das was war, abschließen und ernten. Gut sein lassen.

Ausflüge nach Fondo
Mit den Kids zum Tierpark Reinguthof (kleiner Alpinzoo)
Hochseilgärten Predaia-Joch oder in Kaltern
Kulturausflüge in die Schlösser, Pilgerstätte (San Romedio), Museen
Kulinarium: Raddicchio-Wochen; Törggelen
traditionelles Brotbacken am Roatnocker-Hof

 

Winter

Alles ruht. Stille Zeit. Im Schnee die Spuren der Waldbewohnerinnen und Waldbewohner.

Winterwandern; Schneeschuhwandern
Rodeln von der Felixer Alm bis runter ins Tal
Familien-Schneevergnügen beim kleinen Lift im Nachbardorf (7km)
Eislaufen am Felixer Weiher (mit den eigenen Schlittschuhen),
oder Schlittschuhe ausborgen am Lago Smeraldo (7km)
Langlaufen auf den Regole (10km)
traditionelles Brotbacken am Roatnocker-Hof

Day-Spa in unseren Partnerhotels in Fondo (7km) oder Völlan (15km),
Wellness in der Therme Meran

die nächsten Skigebiete: Monte Roen (10km, kleines Skigebiet); Madonna di Campiglio, Ulten, Meran2000 (größere Skigebiete, je 1h Autofahrt)


weitere Infos

Auf den Seiten der Tourismusvereine finden Sie die einen weiteren Einblick in die Besonderheiten unserer Dörfer und Täler. Auch was ganz aktuell geschieht finden Sie hier:

Deutsch Nonsberg

Val di Non